Bäcker-Konditor

Etwas Besonderes zu Ostern: Die Hot Cross Buns auf Corman-Art

24 Stück von je 100 g (2 Bleche von 3 x 4)

Etwas Besonderes zu Ostern: Die Hot Cross Buns auf Corman-Art

Zubereitung

1000 g farine T55
20 g Salz
100 g Cassonadezucker
50  Hefe
300 g Eier
200 g Milch
350 g Markenbutter 82 % Fett - Platte
100 g getrocknete Cranberries
80 g helle Rosinen
80 g dunkle Rosinen
70 g Orangeat
100 g Orangensaft
1 g Orange zest
100 g Wasser
2.6 g Zimtpulver
0.8 g Piment
0.8 g Muskatnuss
Tag 1:
  • Wasser erhitzen und mit den Gewürzen mischen. Danach die Orangenzesten und den Orangensaft hinzufügen.
  • Die trockenen Früchte dazugeben und alles hermetisch verschließen.
  • Mindestens 12 Stunden ziehen lassen, damit sich der Geschmack entfalten kann.

Tag 2:
  • Einen geschmeidigen Teig machen. Dazu Eier aus dem Kühlschrank verwenden.
  • Mit allen Zutaten außer der Markenbutter und den Früchten/der Gewürzmischung vermengen.
  • Der Teig sollte eine geschmeidige, aber nicht zu feste Struktur haben. Auch darf er nicht zu weich sein.
  • 5 Minuten mit der Maschine auf 2. Stufe kneten.
  • Dann die auf Zimmertemperatur gebrachte Markenbutter nach und nach hinzufügen.
  • Teig solange kneten, bis er nicht mehr klebt. Dann die Früchte/Gewürzmischung mit dem Knethaken bei niedriger Geschwindigkeit unterrühren.
  • Der Teig muss 24 °C betragen.
  • 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Teig zusammenfalten, in eine Schüssel legen und mit Plastikfolie abdecken.
  • 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, damit die Butter steif werden kann. Das sorgt für ein stabileres Arbeiten.
  • (Sie können den Teig so auch 1 oder 2 Tage im Voraus machen.)
  • Aus dem Kühlschrank holen und verarbeiten.
  • Stücke von 100 g abwiegen und eine Kugel formen.
  • 20 Minuten ruhen lassen.
  • Ein zweites Mal zur Kugel formen und dicht nebeneinander legen. Beide Bleche sollten mit 3 x 4 Teigkugeln belegt sein.
  • Am besten verwenden Sie ein Backblech mit hohen Rändern und mit etwa denselben Abmessungen wie alle Stücke zusammen. Auf diese Weise backen die Kugeln schön aneinander und kriegen zudem einen Rand an der Seite. Außerdem werden die Buns so auch vor Austrocknen und Verbrennungen an der Seite geschützt. (Sie lassen sich in diesem Stadium auch abgedeckt bis zu 1 Woche einfrieren).
  • 2 Stunden ruhen und bei 25 °C gehen lassen.
  • Mit Eigelb bestreichen und die Linien, in Kreuzform, auf die Buns auftragen.
  • Etwa 15 Minuten bei 180 °C im Heißluftofen backen, bis die Buns goldbraun sind.
  • Die Hot Cross Buns nach dem Backen mit dem braunen Zuckersirup bestreichen.

Teig für das Kreuz

75 g Mehl
5 g Backpulver
2 g Salz
2 g Zucker
65 g Wasser
20 g neutrales Öl
  • Einen spritzbaren und geschmeidigen Teig machen. Er darf nicht zu klebrig sein.
  • In einem Spritzbeutel aufbewahren und direkt vor dem Backen auf die Buns in Kreuzform auftragen.
  • Vor dem Auftragen mit Eigelb bestreichen.

Brauner Sirup

100 g dunkler Cassonadezucker
100 g Wasser
Zimtstange
Sternanis
Nelken
  • Die Zutaten vermengen und zum Kochen bringen.
  • 5 Minuten lang auf kleiner Flamme zu einem dickeren Sirup reduzieren lassen. Durch ein Sieb abgießen.
  • Im Kühlschrank aufbewahren, aber den Sirup am besten vor dem Auftragen auf die Buns erwärmen.

Die Corman produkte des rezepts

Markenbutter 82 % Fett - Platte

Markenbutter 82 % Fett - Platte

Die Traditionsmarkenbutter, die am besten zu verarbeiten ist

Mehr erfahren